Sie sind nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das-alte-Pferd.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Ihrem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Wenn Sie diese Option aktiviert haben, können Sie HTML zur Formatierung verwenden.

Sie können BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 150 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Sicherheitsmaßnahme

Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild auch nach mehrfachem Neuladen nicht entziffern können, wenden Sie sich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 10 Beiträge

28

Mittwoch, 15. April 2020, 02:42

Von Sam ist ein Tinker

Vielleicht können wir uns austauschen wie ihr mittlerweile den Transport handhabt.

Ich habe während des Transports ein bisschen Sägespäne auf dem Boden da rutscht nix und es saugt die Pipi, auf ohne die wird der Pipi nasse Boden auch schnell rutschig, Einsteu muss man haben steht so im Gesetz.
Heunetz gibt es immer, knabbern entspannt.
Beine bandagiere ich bin kein Fan von Transportgamaschen, allerdings ist mein Pferd auch nicht beschlagen.
Decke gibts bei mir nur im Sommer eine Fliegendecke damit er ruhig steht, sonst fahre ich ohne das Pferd wird nicht geschoren.
Unsere längste Fahrt wahren mal 9h reine Fahrzeit plus kleine Pausen zum Tränken beim Umzug. Ich fahre immer mit hinten zu, nach dem mir eine Stallkolegin erzählt hat das ihr Pferd mal versucht hat raus zuspringen, aber ich habe auch einen alten Holz Plane Hänger der hat bis auf einmal immer gute Luft gehabt und das Pferd kein nasses Haar. Das eine mal war es am Tag aber auch über 32° und wir mussten aus dem Urlaub nach hause bin zwar extra erst um 21Uhr los war aber immer noch ziemlich heiß.
Ich finde die Luft in den Planehänger meist ziemlich gut und mag sie obwohl sie nicht so schick aussehen, deshalb hoffe ich das sich die kosten für einen neuen TÜV ende des Jahres noch lohnen.

27

Dienstag, 11. März 2008, 13:25

Von Pollyana

meine lassen sich alle super verladen, außer die mit Planenfobie, doch wir haben einen Polyhänger - obwohl außer die alten Tunierhasen, viele ganz selten reisen. da sie aber nie schlimme erfahrungen gemacht haben, ist es für sie kein thema.

26

Dienstag, 11. März 2008, 13:13

Von Nora

Wir wissen das bei unseren so gut wie gar nicht. Nur Fuchur reist für sein Leben gern, das ist bekannt, aber der Rest ?( Aber ich denke, eher nicht, wobei es Nora entgegenkommen müsste, weil sie dann nicht selber laufen muss und hauptsache es ist was zu fressen da ;)

25

Dienstag, 11. März 2008, 08:37

Von Nahmima

:)) garnicht, weil Morio nicht in den Hänger geht und wir somit überall hin reiten^^

24

Freitag, 7. März 2008, 23:19

Von minuette

Zitat

Original von Inge
Es gibt so Reitertaschenmesser, da ist auch ein Hufkratzer und ein Flaschenöffner, sowie ein Schraubendreher dran.


Ich hab immer ein Taschenmesser dabei, das reicht, da kann man super mit Hufe auskratzen... und Flaschenöffner und Schraubendreher brauche ich beim reiten doch eher seltener ;)

Ich hab aber auch son angebliches Reitermesse, da ist so ziemlich alles dran, was irgendwelche Menschen denken, dass es Reiter brauchen. Allerdings wiegt das Teil dadurch auch geschätzte 2 Kilo, na ja, ist wohl leichter. Es ist mir aber definitiv zu schwer und zu sperrig... Ich hab auch son ganz flaches und das passt in die Hose und stört nicht.

23

Freitag, 7. März 2008, 13:17

Von Inge

Es gibt so Reitertaschenmesser, da ist auch ein Hufkratzer und ein Flaschenöffner, sowie ein Schraubendreher dran.
Zur Decke im Hänger, mir hat mal eine Tierärztin gesagt, man soll immer im Hänger eine Decke überlegen, weil es immer im Hänger zieht.
Und wenn es im Sommer nur eine dünne Fliegendecke ist.

22

Freitag, 7. März 2008, 12:08

Von Leonida

Hänger: nicht einstreuen, engmaschiges (!) Heunetz verwenden, erspart viel Ärger und das Heu wird nicht so rum gesaut.

Pferd: Eigentlich Transportgamaschen, da Inchen das aber noch nicht so recht kennt und wir auch noch nicht die Zeit zum Üben hatten, sind wir bisher immer ohne gefahren. Decke nur, wenn es kühler ist und ich längere Strecken fahre.

21

Donnerstag, 6. März 2008, 19:17

Von Nora

Das geht mit dem Taschenmesser von Lotta genauso gut

20

Donnerstag, 6. März 2008, 10:25

Von Pollyana

Japp und ein zusammenklappbaren Hufauskratzer!!! Ich nehme dafür manchmal einen Stiefelanzieher mit, geht zur Not auch!!!

19

Mittwoch, 5. März 2008, 20:22

Von Lotta

Wollt ich grad sagen: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es grundsätzlich gut ist, ein Messer dabei zu haben. Ich hab mir mal son ganz flaches gekauft, das "wohnt" in meiner Reithose und ich hab es daher immer dabei.

Zurück zum Portal